Referenzprojekte

Als gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft in Oberösterreich sehen wir es als unsere Aufgabe, qualitativ hochwertigen und leistbaren Wohnraum zu realisieren. Neben der Revitalisierung bestehender Wohnanlagen errichten wir jedes Jahr zahlreiche neue Projekte, von denen alle in Niedrigstenergiebauweise ausgeführt werden. Mit ökologischen Baustoffen, einer anspruchsvollen Architektur und professionellem Baumanagement legen wir stets aufs Neue den Grundstein für individuelles Wohnglück.

  1. Linz, Neubauzeile 105 - 109a: 60 Wohnungen

    Mit dem Wohnprojekt in der Neubauzeile im Süden von Linz hat die NEUE HEIMAT Oberösterreich einen großen Beitrag zum städtebaulichen Gesamtkonzept in Linz geleistet. 60 geförderte Mietwohnungen wurden am 24. Oktober 2017 feierlich an die Mieterinnen und Mieter übergeben.

    Die neue Wohnanlage verspricht ein urbanes Lebensgefühl mit ausgezeichneter Infrastruktur und Grünflächen für Freiraum und Erholung. Kindergarten, Schule, Nahversorger, Freizeiteinrichtungen, Bushaltestelle sowie das Naherholungsgebiet Traunauen befinden sich ganz in der Nähe. 

    Das fünfgeschossige Wohngebäude verfügt über 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnnutzfläche von ca. 54 m² bis 92 m². Die hauseigene Tiefgarage mit 60 Abstellplätzen ermöglicht eine wetterunabhängige Parkmöglichkeit und bequemen und barrierefreien Zugang zu jeder Wohnung.

    Die Anlage ist benutzerfreundlich und barrierefrei nach den aktuellsten Anforderungen und Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich konzipiert, um den Mietern ein Maximum an Wohnkomfort zu bieten.

    • Wohnnutzfläche: 54 m² bis 92 m²
    • Architekt: Zellinger Gunhold + Partner Ziviltechniker GmbH
    • Baubeginn: 19. Mai 2016
    • Übergabe: 24. Oktober 2017
     
  2. Linz, "LANGE ALLEE", Helmholtzstraße/Ellbognerstraße: 95 Wohnungen

    LANGE ALLEE - Leben im Grünen

    Mit dem Projekt "Lange Allee" in der Helmholtzstraße/Ecke Ellbognerstraße im Stadtteil Neue Heimat wurde von sieben beteiligten Wohnbauträgern eines der größten Wohnprojekte in Linz realisiert. Insgesamt wurden 450 geförderte Wohnungen, ein 3-gruppiger Kindergarten und eine Krabbelstube errichtet. Die topmoderne Wohnanlage erfüllt alle Anforderungen des urbanen Wohnens: im Stadtteil Neue Heimat gelegen, bietet sie eine perfekte Infrastruktur in der Kulisse einer grünen Umgebung. Die Idee für die Namensgebung des Wohnparks geht übrigens auf den Grünstreifen zurück, der sich durch die Mitte der Anlage zieht.

    Die NEUE HEIMAT OÖ errichtete im 1. Bauabschnitt 41 geförderte Mietwohnungen im Größenbereich von ca. 60 m² bis 110 m², die über Loggien oder Gärten verfügen. Die Fertigstellung erfolgte im März 2013. Ein Spielplatz und eine großzügige Parkanlage direkt vor dem Haus bieten ideale Möglichkeiten zur Erholung und Freizeitgestaltung für Jung und Alt.

    Der innovative Wohnturm des 2. Bauabschnittes mit 54 Wohnungen wurde im Oktober 2016 feierlich an die Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Dieser ist etwas 42 Meter hoch und erstreckt sich auf 15 Stockwerke. Vom hohen Turm aus genießt man darüber hinaus einen einzigartigen Überblick über das gesamte Areal.

     
  3. Linz, "GRÜNE MITTE", Grestenbergerstsraße: 86 Mietwohnungen

    GRÜNE MITTE - Natürlich leben in der Stadt

    Im Zentrum von Linz, am ehemaligen Frachtenbahnhofs-Gelände, wurde eine Wohn- und Geschäftsanlage geschaffen, die neue städtebauliche Akzente setzt. Sieben Wohnungsgesellschaften haben sich zusammen geschlossen, um gemeinsam mit der Stadt Linz einen neuen Stadtteil "GRÜNE MITTE" zu realisieren. Mittendrin ein 14.000 m² großer öffentlicher Park, ein Meer aus Grün, das sich über Eigengärten, Terrassen, Loggien und Balkonen bis zu den Dächern hinauf entfaltet.

    Die NEUE HEIMAT OÖ konnte am 24. Mai 2016 86 moderne Mietwohnungen feierlich an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Die Wohnanlage, die nach Entwürfen von Architekt DI Reinhard Drexel gestaltet worden ist, bietet hohe Wohnqualität und Benutzerfreundlichkeit. Die Grundrisse der Wohnungen gehen von einem zentralen durchgehenden Wohn-/Essraum aus, an dem alle Zimmer angeschlossen sind. Sämtliche Badezimmer entsprechen den Anforderungen des anpassbaren Wohnbaus und können somit im Bedarfsfall behindertengerecht adaptiert werden.

    Die Besonderheit dieser Wohnanlage: Auf den großzügigen Terrassen stehen den Mieterinnen und Mietern bis zu ca. 8 m² Anpflanzfläche zur Verfügung, die es ermöglicht, das Zuhause in eine grüne Oase zu gestalten. Dieses Konzept wird auch als "hängende Gärten" beschrieben. Die geschickt angeordneten Grünräume, die zur eigenen Bepflanzung bestimmt sind, erzeugen hofseitig ein lebendiges Wechselspiel.

    Als künftiges Zuhause für alle Generationen bietet die "GRÜNE MITTE" Raum für Jung & Alt, für Spiel und Sport, für Veranstaltungen, zum Treffen und Kommunizieren, aber auch zum Entspannen!

     
  4. Linz, "Wohnpark Rigardo", Gattermeyerweg: 6 Reihenhäuser und 25 Wohnungen

    Exklusives Wohnen und Wohlfühlen in Linz-Urfahr

    Der moderne WOHNPARK RIGARDO ist eine freifinanzierte Wohnanlage, die aus 5 Wohnhäusern mit jeweils 5 Wohnungen sowie aus 6 Reihenhäusern und einer Tiefgarage mit 62 Stellplätzen besteht.

    Grünes Wohlfühlpanorama in Verbindung mit einer perfekten städtischen Infrastruktur bietet eine besondere Lebensqualität und eröffnet einen Ausblick auf exklusives Wohnen und Wohlfühlen in einem modernen Ambiente.

    Das Grundstück schließt im Südwesten an das Wasserschutzgebiet an. Kindergarten, Schule, Nahversorger, Freizeiteinrichtungen sowie die Haltestelle für die Busverbindung befinden sich in unmittelbarer Nähe.

    Die Oberfläche der Tiefgarage sowie alle unbebauten und nicht für Verkehrszwecke benötigten Flächen wurden begrünt und mit Sträuchern und Bäumen locker bepflanzt. Im südwestlichen Grundstücksteil befindet sich der gemeinsame Spielplatz.

    • Wohnnutzfläche Wohnungen: 77 m² - 127 m²
    • Wohnnutzfläche Reihenhäuser: 140 m² - 140 m²
    • Architekt: Zellinger Gunhold & Partner Ziviltechniker GmbH
    • Baubeginn: 5. Mai 2014
    • Übergabe: 24. November 2015
     
  5. Ansfelden, Laaherstraße: 34 Mietwohnungen

    In Ansfelden West wurde eine moderne Wohnanlage mit 34 geförderten Mietwohnungen im 1. Bauabschnitt errichtet. Insgesamt entstehen in unmittelbarer Nähe zu einer in den vergangenen Jahren errichteten Wohnanlage 68 geförderte Mietwohnungen in 4 Baukörpern und in zwei Bauabschnitten.

    Der 4-geschoßige Baukörper des 1. Bauabschnitts bietet Wohnungen mit Grundrisslösungen von 70 m² bis
    106 m² einschließlich großzügigen, nach Süden ausgerichteten Loggien mit ca. 10 m². Das benutzerfreundliche und barrierefreie Gebäude wurde nach den neuesten Anforderungen und Förderungsrichtlinien der
    OÖ Landesregierung konzipiert.

    • Wohnnutzfläche: ca. 70 m² bis ca. 106 m²
    • Architekt: Architekt DI Ingo Ardelt, 4052 Ansfelden
    • Baubeginn: Oktober 2012
    • Fertigstellung: 30. Juli 2014
     
  6. Leonding, St. Isidor: 20 Mietwohnungen

    Der Leondinger Stadtteil St. Isidor erfüllt optimal die Bedürfnisse modernen Wohnens. Dort, wo idyllisches Wohnen mit einem lebendigen und attraktiven Umfeld vereint sind, wird die NEUE HEIMAT Oberösterreich gemeinsam mit der EGW-Heimstätte Linz eine Wohnanlage in vier Bauabschnitten mit insgesamt 68 geförderten Mietwohnungen errichten. Der 1. Bauabschnitt umfasst 20 Mietwohnungen und wurde bereits feierlich an die Mieterinnen und Mieter übergeben. Eine perfekte Infrastruktur rundet diese beschauliche Lage mit sämtlichen öffentlichen Einrichtungen wie Kindergarten, Schule, Sporteinrichtungen, aber auch vielen Einkaufsmöglichkeiten und guten Verkehrsanbindungen ab.

    • Wohnnutzflächen: ca. 57 m² bis 97 m²
    • Architekt: BOA architects ZT GmbH, 4020 Linz
    • Baubeginn: November 2012
    • Fertigstellung: 17. Juni 2014
     
  7. Freistadt: 8 Mietwohnungen

    Wohnoase in Freistadt

    In der Bezirkshauptstadt wurden im ehemaligen Landeskrankenhaus 8 geförderte Mietwohnungen errichtet. Das Objekt befindet sich in der Zemannstraße, direkt im Zentrum von Freistadt. Die bestehende Gebäudestruktur des ehemaligen Landeskrankenhauses wurde m Wesentlichen beibehalten. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, waren Anpassungen nur in geringem Ausmaß möglich.

    Es wurden unterschiedliche Wohnungstypen mit Größen von ca. 68 m² bis 111 m² als Zwei- und Drei-Zimmerwohnungen errichtet. Die Ausrichtung der Wohnungen gewährleisten helle und freundliche Räume. Als Ergänzung zur Wohnoase wurden noch 25 altersgerechte Wohnungen sowie ein Eltern-Kind-Zentrum errichtet.

    • Wohnnutzfläche: ca. 68 m² bis 111 m²
    • Architekt: Architekturbüro Arkade ZT GmbH, 4170 Haslach
    • Baubeginn: Dezember 2012
    • Fertigstellung: 25. Juni 2014
     
  8. Linz, Lange Allee: 41 Mietwohnungen

    Von 2011 bis 2016 entstehen in Linz in der Ellbognerstraße/Ecke Helmholtzstraße insgesamt 450 geförderte Wohnungen, ein 3-gruppiger Kindergarten sowie eine Krabbelstube. Die Wohnanlage "Lange Allee" erfüllt alle Anforderungen modernen, urbanen Wohnens: im Stadtteil Neue Heimat gelegen, bietet sie perfekte Infrastruktur, aber auch eine grüne Umgebung.

    Die 1. Bauetappe erfolgte durch die NEUE HEIMAT Oberösterreich. Gebaut wurden 41 geförderte Mietwohnungen in Größen von 60 m² bis 110 m², die als 2-, 3- oder 4-Raumwohnungen angelegt sind und über Loggien oder Eigengärten verfügen.

    • Wohnnutzfläche: 60 m² bis 110 m²
    • Architekten: Architekt DI Jörg Stögmüller und Architekt DI Franz Kneidinger
    • Baubeginn: April 2011
    • Fertigstellung: 21. März 2013
     
  9. Pregarten, Riesenederweg: 24 Mietwohnungen

    Im November 2012 wurden in der Stadtgemeinde Pregarten 24 geförderte Mietwohnungen feierlich an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.

    Bei der Wohnanlage handelt es sich um zwei dreigeschossige Wohnhäuser mit 3- und 4-Raumwohnungen. Die Wohneinheiten sind zwischen 83 m³ und 103 m² groß und verfügen alle über eine Loggia. Die Gestaltung der Außenanlagen mit Erschließungswegen, Plätzen zum Wäschetrocknen und Kinderspielplätzen bietet optimale Bedingungen für Kontakt und Kommunikation, aber auch für Ruhe und Entspannung. Mit diesem Ambiente wurde einem neuen Nachbarschaftsgefühl Raum gegeben und gleichzeitig ein familiengerechtes Wohnumfeld geschaffen. Dank zentrumsnaher Ortslage befinden sich Nahversorger, Gemeindeamt, Apotheke und andere wichtige Einrichtungen in unmittelbarer Nähe.

    • Wohnnutzfläche: 83 m² bis 103 m²
    • Architekt: Team M Architekten aus Linz
    • Baubeginn: Juli 2011
    • Fertigstellung: 22. November 2012
     
  10. Linz, Kleinwört: 28 Wohnungen und 25 Reihenhäuser

    Mit den 28 Mietkaufwohnungen und 25 Mietkauf-Reihenhäusern wurden die letzten der insgesamt 106 neu geschaffenen Wohneinheiten in Linz-Kleinwört realisiert.

    Angrenzend an das Augebiet de Traun liegt die Wohnanlage in einem ruhigen Umfeld mit gutem Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel. Die hervorragende Infrastruktur und die gleichzeitige Nähe zu Erholungsgebieten garantieren maximale Wohnqualität.

    • Wohnnutzfläche: 99 m² bis 114 m²
    • Architekt: Treberspurg & Partner Architekten ZT GmbH aus Wien
    • Baubeginn: März 2009
    • Fertigstellung: 18. November 2010
     
  11. Linz, Bäckerfeld: 59 Eigentumswohnungen

    Wohnen auf hohem Niveau

    In Linz-Urfahr, ein beliebtes und hochwertiges Wohngebiet am Stadtrand von Linz, wurde eine moderne Wohnanlage mit insgesamt 59 freifinanzierten Wohnungen und einer Tiefgarage errichtet. Das gelungene, architektonische Konzept gestattet dabei ein variantenreiches Angebot unterschiedlicher Wohnungstypen: neben 3- bis 5-Raumwohnungen im Erd- und 1. Obergeschoß sind auch Dachterrassenwohnungen verfügbar.

    Individuelle Freibereiche wie Loggien, Dachterrassen und Eigengärten erhöhen die Wohn- und Lebensqualität und schaffen Freiräume für die persönliche Freizeitgestaltung. Der begrünte Innenhof sowie ein Kinderspielplatz bieten optimale Bedingungen für die Kommunikation unter den Bewohnern.

    Die Wohnanlage weist aufgrund effizienter Wohnungslüftungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung Niedrigenergie-Standard auf. Eine zusätzliche Dämmung der Außenwände trägt dazu bei, die Heizkosten für die Bewohner möglichst gering zu halten. Das Objekt begeistert insgesamt durch eine moderne, äußerst innovative Architektur mit höchstem Wohnkomfort und bietet bei zentrumsnaher Lage einen Blick ins Grüne.

    • Wohnnutzfläche: 75 m² bis 101 m²
    • Architekt: ARGE Bäckerfeld, Kummer-Thoma-Seidel aus Erfurt
    • Baubeginn: 27. November 2007
    • Übergabe: 31. März 2010